Unterkünfte in Loipersdorf und Umgebung

Geschichte der Therme Loipersdorf

Nachdem man in Loipersdorf 1972 bei Bohrungen in einer Tiefe von etwa 1.100 Metern auf 62° C heißes Thermalwasser stieß, erlebte der kleine Ort in der östlichen Steiermark einen einzigartigen Aufschwung. Denn die hervorragende Heilkraft des hiesigen Thermalwassers zog schon bald erste Besucher an. So wurde bereits fünf Jahre nach der Erschließung der Quelle das provisorische – und recht überschaubare – Schaffelbad in Loipersdorf errichtet.

1982, im Folgejahr nach Fertigstellung eines ersten Thermalbades, konnte Loipersdorf bereits seinen millionsten Kur- und Wellnessgast begrüßen. Die Besucher konnten im Erlebnisbad schwimmen, sich im Saunadorf erholen oder durch eine der damals neu entwickelten, aber bereits sehr erfolgreichen Gesundheitskuren genesen. Auch die ersten Hotels und Pensionen öffneten bereits zu Beginn der 1980er Jahre, um den Besuchern einen einzigartigen Wellnessurlaub zu ermöglichen.

Therme Loipersdorf ca. um das Jahr 2005

Die Thermalquelle Loipersdorf untersagte uns trotz vorheriger Zusage des TVB's Loipersdorf und strikter Einhaltung des geforderten Copyrighthinweises nachträglich die Verwendung von Thermenbildern - SORRY
 

Loipersdorf = Österreichs größte Therme

Im September 1983 kam es dann zu einem verheerenden Brand, der durch einen defekten Saunaofen der Therme Loipersdorf ausgelöst wurde. Große Teile des Heilbades wurden zerstört. Doch davon ließ sich die Region nicht unterkriegen und begann sogleich mit dem Wiederaufbau. In der Folgezeit kam es zu zahlreichen Erweiterungen, Neuerungen und Umbauten. So entstanden im Laufe der Jahre in Loipersdorf Fitnessstudio und Beautysalon, Fun Park und Kongresszentrum. Auch heute noch wird das größte Heilbad des Landes gerne als "Mutter aller österreichischen Thermen" bezeichnet. Denn in Loipersdorfer hat man von Anfang an nicht auf ein herkömmliches Kurbad, sondern auf einen modernen Wellnessbetrieb gesetzt, der ruhesuchende Tagesgäste ebenso anspricht wie genießerische Aktivurlauber.

Therme Loipersdorf um 2013

 

Life Balance à la Loipersdorf

Besonderes Augenmerk legen die Betreiber des Thermalbades seit einigen Jahren auf das gelungene Zusammenspiel aus regionalem Charme und stilvoller Moderne. Das gut durchdachte Konzept "Life Balance à la Loipersdorf" verbindet somit steirische Lebensart mit modernsten Wellness- und Gesundheitsaspekten. Die Therme Loipersdorf, die zusammen mit fünf weiteren Heilbädern aus der Region zu der Tourismusregion "Thermenland Steiermark" gehört, kann sich jährlich über rund 600.000 Gäste freuen. Mehr als 200 Mitarbeiter kümmern sich um den reibungslosen Ablauf von Sauna, Bäderlandschaft und Gastronomie der Therme.

 

TIPP: Thermegeschichte Loiperdorf als *pdf > download